Home  |   Suche  |   Sitemap  |   Impressum  |   Kontakt  |   English Version
Willkommen bei der Schweisfurth-Stiftung
   
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende
Offizielles Projekt der UN-Weltdekade
Support Africa International e.V.


Am 22. November 1997 wurde Support Africa International in Reading, England, gegründet. Der deutsche Verein Support Africa e.V. und der englische Verein The East And Central Africa Education Services, Inc. gründeten ihn gemeinsam, um ihre Ziele wirkungsvoller vor internationalen Organisationen vertreten zu können.

 

Überbevölkerung, ständige Landteilung und Dürreperioden, aber auch mangelnde Infrastrukturen und Speicherkapazitäten führen in Afrika zu verheerenden Hungerkatastrophen. Menschenmassen leiden an starker Unterernährung, von der besonders die Kinder Afrikas betroffen sind. Hinzu kommt eine mangelnde Gesundheitsversorgung, die sich für die Menschen weiter verschlechtert, zu geringe Versorgung der Kliniken, zu wenig Ärzte, sowie extreme Anlaufwege.

Die vorhandenen Ressourcen dienen nicht der eigenen Entwicklung. Das dafür erforderliche technische, logistische und wissenschaftliche Know-how ist nicht vorhanden. Die Folgen sind, dass kein tragfähiger afrikanischer Markt entsteht. Landwirtschaftliche Produkte werden nicht und Ressourcen nur außerhalb der Länder verarbeitet.

Afrika lebt zurzeit von kurzfristigen Strategien. Das Wissen, um die anstehenden Probleme zu lösen, kommt fast ausschließlich von außen, oft mit westlichen Wirtschaftsinteressen verbunden. Außer an Universitäten findet Forschung nicht statt – es entsteht wenig eigenes Know-how.

 

An diesem Punkt setzt Support Africa mit seiner Strategie an und will die Hochschulen in Afrika dabei zu unterstützen, die Probleme so weit wie möglich selbständig zu lösen und die Entwicklung ihrer Länder eigenständig voranzutreiben.

Diese Hilfe zur qualifizierten Selbsthilfe konzentriert sich auf die Förder- und Forschungsschwerpunkte Nahrungsmittelerzeugung, Umweltschutz, Gesundheitsförderung, Menschenrechte, Frauenforschung und Entwicklungspädagogik.

 

 

Research Award und Publikationsreihe

 

Über Dr. Dawit Mengistu, Veterinärmediziner und Public-Health-Fachmann aus Äthiopien, kam die Schweisfurth-Stiftung in Kontakt.

Ende Juni 1999 fand in den Räumen der Schweisfurth-Stiftung das Jahrestreffen von Support Africa statt, bei dem die Idee einer engeren Zusammenarbeit entstand, die es der Schweisfurth-Stiftung in Zukunft ermöglichen würde, über den Umweg eines Forschungspreises Wissenschaftler aus diesen Ländern bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

 

Der geplante „Research Award for Sustainable Agriculture“ sollte nur an afrikanische Forscher an Universitäten der Sub-Sahara-Region verliehen werden. (Diese regionale Eingrenzung hat sich als sinnvoll erwiesen, da in den Ländern Nordafrikas aufgrund der engeren Anbindung an Europa die Situation an den Hochschulen weniger prekär ist. Auch Support Africa konzentriert sich daher bei seiner Fördertätigkeit ganz auf die Sub-Sahara-Region.)

Die Forschungsarbeiten sollten sich mit agrarökologischen und agrarkulturellen Themen beschäftigen, entwicklungspolitische Elemente enthalten und auch die Rolle der Frau in der Landwirtschaft würdigen.

Die Stiftung unterstützte den Preis mit Ideen und Preisgeldern.  Die besten Arbeiten wurden außerdem in der Reihe „Studies in sub-Saharan Africa“ veröffentlicht, bei deren Erstellung die Stiftung sich an Druckkosten und redaktioneller Arbeit beteiligte. Die Reihe besteht aus fünf Bänden.

 

Diese Bände können Sie im Buchhandel, beim Peter Lang Verlag oder direkt über uns info@schweisfurth.de beziehen:

 

Bako, Sunday Paul / Olwari, Frank (eds.): Promoting Non-Animal Protein Sources in Sub-Saharan Africa. An Interdisciplinary Study. Reihe: Studies in sub-Saharan Africa - Band 5, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2011

 

Mkandawire, Frackson Lameck / Mkpada, Mmaduabuchukwu (eds.): “Low-Input Agricultural Technologies for Sub-Saharan Africa”. Studies in sub-Saharan Africa, Band 4, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2011.

 

Ouma, George / Gottwald, Franz-Theo / Boergen, Isabel (eds.): Agrarian Science for Sustainable Resource Management in Sub-Saharan Africa.

Reihe:  Studies in sub-Saharan Africa. Band 3, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2009.

 

Gottwald, Franz-Theo / Keino, Susan / Rotimi Fayeye, Timothy (eds.): Fostering Subsistence Agriculture, Food Supplies and Health in Sub-Saharan Africa. Reihe:  Studies in sub-Saharan Africa. Band 2, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2007.

 

Amalu, Uche C. / Gottwald, Franz-Theo (eds.): Studies of Sustainable Agriculture and Animal Science in sub-Saharan Africa. Reihe:  Studies in sub-Saharan Africa. Band 1, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2004.

 

 

Die Gewinner des Research Award for Sustainable Agriculture von 2000 bis 2008 

 

 

 


Druckversion 


Herrmannsdorfer Landwerkstätten
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BOELW)
Bestes Bio – Fair für Alle e.V.
regioethanol.net - ZIM-Netzwerk
Ökosoziales Forum Europa
Gut Sonnenhausen
Bürgerstiftung Herten
Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München
Upländer Milchmuhseum
Zukunftsstiftung Landwirtschaft
Partnerschaften im Bereich Wirtschaftsethik
Bildungswerk Kronsberghof
Hochschule für Politik, München
Tag der Regionen
Allianz für Tiere
You can trust
Deutsches Zusatzstoffmuseum
Slow Food München
Denkwerk Zukunft
Support Africa International e.V.
SINN-STIFTUNG

    Nach oben