Home  |   Suche  |   Sitemap  |   Impressum  |   Kontakt  |   English Version
Willkommen bei der Schweisfurth-Stiftung
   
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende
Offizielles Projekt der UN-Weltdekade
Food for Thought

Erfolg ohne Zusätze
Donnerstag 22.11.12 | Autor: Isabel Boergen


Wer erfolgreich sein will, muss sich den Gesetzen des Marktes unterwerfen. Denn gerade der Lebensmittelmarkt ist hart umkämpft: Mehrere Zehntausend neue Produkte werden jährlich in den globalen Handel geworfen, selbst die ganz Großen der Branche müssen ständig durch immer neue oder abgewandelte Produkte versuchen, die immer kritischer werdenden Verbraucher für sich zu gewinnen. Wer hier als Kleinanbieter bestehen will, muss entweder knallhart sein – oder alles anders machen. Etwa wie die beiden Jungunternehmer Michael Wiese und Jens Wages. Unter dem Label „Emils F...

weiter lesen  



Alles über Bio
Donnerstag 08.11.12 | Autor: Isabel Boergen


Wie gesund ist Bio? Wie werden Betriebe kontrolliert und wo genau liegen die Unterschiede in Produktion, Verarbeitung und Handel? Auf solche und andere Fragen finden Interessierte nun schnell und umfassend Antworten. Denn der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) gibt die vierte, vollständig überarbeitete Auflage der Broschüre „Nachgefragt: 28 Antworten zum Stand des Wissens rund um Öko-Landbau und Bio-Lebensmittel“ heraus. Die Fachautoren haben neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengetragen und bieten einen umfassenden Überblick zu den Themenber...

weiter lesen  



Tierschutz: ja. Mehrpreis: Nein?
Freitag 26.10.12 | Autor: Isabel Boergen


© Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz/pixelio.de

Tierschutzlabels für einen verbesserten Tierschutz bei industriell bzw. konventionell erzeugten Fleisch- und Wurstwaren sind bereits seit langer Zeit im Gespräch. Denn die gesetzlichen Mindeststandards zur Haltung von „Nutztieren“ orientieren sich weniger am Tierwohl, als vielmehr an der Wirtschaftlichkeit für den Produzenten.

Der Deutsche Tierschutzbund und zwei Handelsketten planen ab Januar nächsten Jahres die Einführung eines u.a. als tierfreundlich gekennzeichneten Schweinefleisches. Das Besondere an dem Label: Die Tiere bekommen ein Drittel mehr Platz, Z...

weiter lesen  



Mitmachen: Aktion gegen schädliche Pestizide
Freitag 12.10.12 | Autor: Isabel Boergen


Bestimmte Pestizide und deren Umweltstoffe sind nicht nur für die jeweiligen Schädlinge tödlich, sondern können auch die menschliche Gesundheit nachhaltig schädigen. Einige davon sind nach einer neuen Studie des Pestizid-Aktions-Netzwerkes PAN hochgefährlich – und werden dennoch vermarktet. Deshalb hat das Netzwerk nun zu einer Unterschriftenaktion aufgerufen.

Bis Ende Oktober hat jeder die Möglichkeit, bei den Verantwortlichen der Konzerne zu protestieren. Wer mitma...

weiter lesen  



Gaumenratsch – Kulinarisches und Mode
Freitag 05.10.12 | Autor: Isabel Boergen


©Marcel Bieber/aussergewoehnLICHT

Der alte Kuhstall stand am Sonntag Morgen, 30. September, ganz unter dem Zeichen nachhaltiger Mode. Unter dem Motto „Nachhaltige Mode auf dem Steg und Teller“ fand auf dem Biolandhof Braun in Dürneck, Freising, der zweite „Gaumenratsch“ statt. Das Biolandhof-Catering Johanna Braun und Die Essgefährten aus Freising gestalteten das ausgebuchte Brunch kulinarisch und informativ, abgerundet durch eine Ecofashion-Modenschau von goldsaum organic. Thomas Sadler von de...

weiter lesen  



Pflanzenfleisch statt Futterpflanzen
Dienstag 25.09.12 | Autor: Isabel Boergen


©Fraunhofer IVV

Fleischersatzprodukte gibt es bereits etliche. Ob Schnitzel, Currywurst, Bolognesesauce, Brotaufstrich oder Fleischpflanzerl – mittlerweile lässt sich nahezu alles aus Soja, Seitan und Grünkern kreieren. Die Produkte sind gesund und schmecken. Nur können sie bisher „eingefleischte“ Steakesser nicht überzeugen. Denn die Konsistenz und Faserigkeit von Fleisch sind nur schwer mit Pflanzen zu imitieren.

In den Niederlanden forscht man bereits seit längerem an der Herstellung von Laborfleisch mittels Stammzellen. Tatsächlich lässt sich auf diese Weise Fleisch erzeu...

weiter lesen  



Viel Lärm um – nichts!
Donnerstag 06.09.12 | Autor: Isabel Boergen


© Tony Hegewald|pixelio.de

Was für eine Posse! „Bio ist nicht gesünder als konventionell erzeugte Lebensmittel“ schreit es derzeit durch alle Medien, inhaltlich mal mehr, mal weniger reflektiert. Da ist vom „Entlarven des Bio-Mythos“ die Rede, und landauf, landab wird gefragt: „Ist Bio wirklich gut oder einfach nur teuer?“

Anlass für das plötzliche Medieninteresse ist eine amerikanische Metastudie* der Stanford School of Medicine, die keine Unterschiede zwischen biologisch und konventionell erzeugten L...

weiter lesen  



Friss oder stirb
Montag 20.08.12 | Autor: Isabel Boergen


In den letzten Jahren haben etliche Skandale das Vertrauen der Verbraucher erschüttert, zuletzt die mehr als unappetitlichen Zustände auf dem Fabrikgelände des Müller-Brot-Konzerns in Neufahrn. Mäusekot, Motten, Würmer und Schaben wurden hier in der Produktion und in den Produkten gefunden, und das über Jahre hinweg. Die Behörden wussten Bescheid, der Verbraucher wurde dennoch nicht informiert – es habe „keine Gesundheitsgefährdung“ bestanden. Diese Friss-oder-stirb- Mentalität zieht sich noch durch etliche weitere Bereiche auf dem hart umkämpften Lebensmittelmark...

weiter lesen  



Tierschutz ad absurdum
Freitag 03.08.12 | Autor: Isabel Boergen


© Peta Deutschland e.V.|pixelio.de

Eben versucht die Bundesregierung noch, die dürftige Novelle des Tierschutzgesetzes als großen Wurf zu verkaufen, da zeigt sie an anderer Stelle, wie ernst es ihr tatsächlich mit dem Schutz unserer Mitgeschöpfe ist: Zwei gigantische Legebatterien mit insgesamt acht Millionen Hennen sollen mithilfe deutscher Exportkreditgarantien in der Ukraine entstehen. Ein Skandal erster Güte, immerhin hat es größter Anstrengungen bedurft, die traditionelle Käfighaltung in Deutschland und der EU endlich zu untersagen.
Das Wirtschaftsministerium jedoch, das für die finanzielle ...

weiter lesen  



Soviel wie nie
Freitag 20.07.12 | Autor: Isabel Boergen


© s.media |pixelio.de

Gammelfleisch, Dioxin im Schweinefleisch, antibiotikaresistente Keime auf Geflügelprodukten – man könnte meinen, den deutschen Konsumentinnen und Konsumenten würde allmählich der Appetit auf Fleisch vergehen. Erstaunlicherweise (erschreckenderweise!) ist das Gegenteil der Fall: In deutschen Schlachthöfen ist 2011 so viel Fleisch erzeugt worden wie noch nie. Mehr als acht Millionen Tonnen, ein plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Interessant dabei: Während die Rindfleischproduktion erneut zurückging, sind es insbesondere Geflügel- und Schweinefleischprodukte...

weiter lesen  




Druckversion 


Wählen Sie ein Jahr:



    Nach oben